Als ich 2007 das Modelabel gründete hatte ich eine ganz klare Vision: die modischen Bedürfnisse der modernen, modebewussten Frau zu erfüllen.

Aber wie kam es dazu?

Am Beginn meiner beruflichen Laufbahn war ich ständig auf der Suche nach Kleidung die mir gefällt, für den Arbeitsalltag passend und dabei trotzdem modisch ist. Ich wünschte mir die perfekte Balance zwischen Trend und Klassik sowie einer nachhaltigen Top-Qualität mit Tragekomfort. Leider blieb meine Suche erfolglos.

Da kam mir die Idee, selbst aktiv zu werden. Schon als Kind hatte ich mir immer vorgestellt Mode selbst zu designen – warum also nicht Businessmode?! Auch könnte ich damit nicht nur mir, sondern auch anderen Frauen helfen die perfekte Kleidung fürs Büro zu finden. Der Idee folgten Taten und wenig später war RoQua geboren.

Zunächst wollte ich meinen Stil definieren: Individuelle Schnitte, klare Designs, hochwertige Materialien sowie eine exzellente Verarbeitung „Made in Germany“. Wie es das Schicksal so wollte, lernte ich schon bald eine junge Designerin kennen, die mich in die Modewelt einführte. Bisher kannte ich diese nur aus Sicht einer Kundin. Ich lernte viel über die Herstellung, die Schnitte, die Materialien, den gesamten Prozess von der Idee bis zum fertigen Produkt. Ich blühte in meiner neuen Mission regelrecht auf und wollte immer mehr wissen, immer mehr sehen, immer mehr fühlen. Ich wusste, dass ich meine innere Erfüllung gefunden hatte.

In meinem eigenen Shop lernte ich meine Kundinnen kennen, sah wie die Kollektion ankommt und erfuhr mehr über die Bedürfnisse meiner Kundinnen.

Shop long

 

Mit der Zeit äußerten immer mehr Kundinnen individuelle Farb- oder Materialwünsche. So fertigten wir die ersten Sonderbestellungen an. Die Kundinnen waren begeistert und freuten sich über ihre neuen Modelle, welche genau zu ihrem Typ und ihrer Garderobe passten.

Das Konzept der individualisierbaren Mode traf den Zeitgeist und so entschied ich mich dafür nicht nur individuelle Modelle anhand eines Konfigurators anzubieten  sondern von vornerein die Beratung mit einfließen zu lassen und ‚nur’ dreierlei Boxen anzubieten. Die Single Box mit einem Einzelstück, die Outfitbox, die einen kompletten Look umfasst und die Capsule Box, mit der eine komplette Business Garderobe gemeint ist.  (Mehr zu den Boxen)

In meinem Blog „Stories“ gebe ich Tipps und Trendreports. Hier ist auch Platz für Deine Geschichte! Denn meine Kundinnen sind immer im Zentrum!

Ich hoffe sehr, meine Story kann Dich überzeugen und eventuell auch inspirieren!

Deine Myriam

Quick Shop